Handball Nordrhein und die Vereine der Regionalliga Nordrhein arbeiten weiterhin an einer Lösung für die Saison 2021/22

13.02.2021

Am 10.02.21 trafen sich erneut der Vorstand des Handball Nordrhein e.V. und die Vertreter der Regionalligavereine der Männer, um gemeinsam über Möglichkeiten für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs noch in dieser Saison zu beraten. Man ist gemeinsam zu dem Ergebnis gekommen, die Saison in der bisher geplanten Form zu beenden.

Aus einer vorherigen, informellen Umfrage unter den Vereinen der Regionalliga der Männer haben jedoch insgesamt neun Vereine grundsätzliches Interesse angemeldet, an einer möglichen Aufstiegsrunde für die 3. Liga teilzunehmen und in einen regulären Spielbetrieb einzutreten. Für alle Mannschaften, die nicht an einer Aufstiegsrunde teilnehmen möchten, ist die Saison beendet, wobei auch für diese Mannschaften über Spielmöglichkeiten unter Wettkampfbedingungen nachgedacht wird. Absteiger in die Oberligen wird es nicht geben.

Auch wenn noch keine konkreten Beschlüsse über den möglichen Modus für die Aufstiegsrunde getroffen wurden, so wurden erste Ansätze diskutiert, die nun vom Verband in konkrete Konzepte umgesetzt werden sollen, bevor eine finale Entscheidung unter Einbeziehung der Vereine der RLNR Männer und Frauen getroffen werden kann.

„Wir hatten schon in den vergangenen Wochen einen guten Austausch zwischen den Parteien. Es ist sehr positiv, dass trotz der unsicheren Gesamtsituation gleich neun Vereine ihr grundsätzliches Interesse angemeldet haben, an einer Aufstiegsrunde teilnehmen zu wollen. Das war so nicht zu erwarten. Es zeigt aber, dass unsere Vereine sehr gerne wieder unseren geliebten Sport ausüben möchten. Natürlich ist noch eine Menge an Fragen ungeklärt, angefangen von Testkonzepten und deren Kosten, über das Vorgehen im Falle von Corona-bedingten Spielausfällen, bis hin zu einem Modus, der neben dem Ausspielen eines sportlichen Aufsteigers einen zusätzlichen sportlichen Anreiz schafft. Wir werden uns jetzt intensive Gedanken um einen möglichen Spielmodus machen und dies auch im Rahmen eines Staffeltags besprechen“ sagt Lutz Rohmer, Vorsitzender des Handball Nordrhein e.V.

Da der Lockdown seitens der politischen Entscheidungsträger vorerst bis zum 07.03.21 verlängert wurde, wird die nächste Sitzung voraussichtlich Anfang März stattfinden.